Wieder mal eine Neujahrsrede ohne Ecken und Kanten

Veröffentlicht am 08.01.2017 in Gemeinderatsfraktion

Betrachtungsweise von Ingo Ortel

Am 6. Januar begrüßte Oberbürgermeister Stefan Mikulicz wieder seine Gäste zum traditionellen Neujahrsempfang der Stadt Wertheim. Musikalisch wurde die Veranstaltung von der Big-Band "Troposax" aus Hasloch und den Sternsinger der katholischen Kirchengemeinde St. Venantius begleitet. Für die angebotene Kinderbetreuung muss man der Verwaltung der Stadt Wertheim ein besonderes Lob aussprechen.

Gespannt war man auf die Neujahrsrede des Oberbürgermeisters, immerhin wird das Jahr 2017 nicht ganz leicht für den Haushalt der Stadt Wertheim werden, doch weder erwähnte der Oberbürgermeister den schwierigen Haushalt noch die Anhebung der Hebesätze. Es war mal wieder eine Rede ohne Ecken und Kanten. Zum Beispiel hätte er noch mal um Verständnis bei den Gewerbetreibenden und Unternehmen wegen der Erhöhung der Gewerbe-und Grundsteuer bitten können. Auch fehlte eine klare Ansage an die Bürger von Wertheim, dass wir trotz guter wirtschaftlicher Lage dieses Jahr den Gürtel leider etwas enger schnallen müssen. Ich finde diese zwei Themen hätte er auf jeden Fall in seiner Rede erwähnen müssen.

Ja man muss ihm Recht geben, im Wohnungsbau, Sicherung der Schulstandorte, Ausbau der Kindergärten, Sicherung das Wirtschaftsstandortes Wertheim, sowie auch bei der Schaffung von Angeboten um junge Familien in Wertheim anzusiedeln versucht die Verwaltung der Stadt Wertheim einiges zu bewegen.

Ingo Ortel
SPD-Fraktion Wertheim

 
 

Counter

Besucher:491432
Heute:48
Online:5

Wir in Wertheim

Danke an das tolle Team der SPD Liste „Wir in Wertheim“ während des Wahlkampfes

Nachrichten von der SPD-Basis

13.09.2019 18:54 #unsereSPD – Die Tour
#unsereSPD – Die Tour macht am Samstag Halt in Filderstadt.Wir übertragen live ab 16 Uhr.Sei dabei! Livestream auf https://unsere.spd.de/home/

13.09.2019 18:50 René Röspel zu Roadmap für Forschungsinfrastrukturen
Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat heute die neue Roadmap für Forschungsinfrastrukturen vorgelegt. Damit werden drei Infrastrukturvorhaben aus den Bereichen Klimaforschung, Materialforschung und Medizin nachhaltig unterstützt. Die durch die Roadmap zur Verfügung gestellten Aufbaumittel betragen pro Projekt mehr als 50 Millionen Euro. „Was lange währt, wird endlich gut: Bereits 2017 wurden elf Projekte

11.09.2019 19:59 Bildungsleistungen müssen weiterhin umsatzsteuerfrei bleiben
Die Bundesregierung hat vorgeschlagen, die Umsatzsteuerbefreiung für Bildungsleistungen neu zu regeln. Lothar Binding, Finanzfachmann der SPD-Fraktion, beruhigt: Bildungsangebote werden dadurch nicht teurer. „Alle Bürgerinnen und Bürger müssen Zugang zu Bildung und Teilhabe an lebenslangem Lernen haben. Deswegen unterliegen Bildungsleistungen grundsätzlich nicht der Umsatzsteuer. Die Bundesregierung hat jetzt vorgeschlagen, die Umsatzsteuerbefreiung für Bildungsleistungen neu zu regeln. Die Sorgen der

Ein Service von websozis.info

Aktuelle Artikel

Artikel und Berichte vom Ortsverein, von der SPD-Fraktion Wertheim und aus der Region.
Weitere 
Berichte.........

Kontakt zu uns

SPD-Ortsverband Wertheim
97877 Wertheim 

Hier geht’s zum Kontaktformular