Die SPD war in Bettingen zum Gespräch

Veröffentlicht am 01.06.2022 in Unterwegs

„Wir wollen uns direkt die aktuellen Anliegen ansehen, eure Meinung hören und darüber reden,“ so Thomas Kraft der SPD-Vorsitzende und Kreisrat. Unter der Führung von Ortsvorsteher Ralf Tschöp ging es zum Rundgang durch den Ort. Alle Ortschaftsräte, viele Vereinsvorstände und einige Bürger beteiligten sich.

Erste Station war das Feuerwehrgerätehaus. Die Freiwillige Feuerwehr ist zuständig für den Ort, das große Gewerbegebiet und ein Teilstück der Autobahn A3. Mit fast 50 Aktiven können Einsätze auch während der üblichen Arbeitszeiten durchgeführt werden. Die Ausstattung mit neuem Fahrzeug und ein neues Feuerwehr-gerätehaus sind berechtigte Anliegen. Die Feuerwehr stellt selbst für die gesamte Stadt einen Investi-tionsplan auf. Er soll in nächster Zeit im Gemeinderat behandelt werden. Für Bettingen sei der dringende Bedarf nachvollziehbar. Die Hauptstraße braucht gleich zwei Maßnahmen. Die Erneuerung der Fahrbahndecke ist erforderlich und die Einmündung Homburger Weg muss entschärft werden. Das Anliegen den ganzen Ort als 30 km/h Zone auszuweisen, findet Patenstadtrat Heiko Diehm vollkommen richtig. Das gelte dann natürlich auch für die Hauptstraße. Ein weiteres Verkehrsthema ist der Einmündung der beiden Landesstraßen neben dem Autohof. Durch die geplante Ansiedlung eines Einkaufmarktes wird eine andere Lösung noch dringender. Hier sei ein Kreisverkehr besser als Ampeln. Intelligente Ampelsteuerungen seien auf Grund der kurzen Einmündungsbereiche nicht möglich. Auch in Hinblick auf den Klimaschutz sei es besser fliesenden Verkehr zu haben. Das sollte als Argument in die Entscheidung einfließen, so Thomas Kraft. Auf dem Friedhof wurden die geänderten Bedürfnisse der Einwohner und die Pläne der Ortsverwaltung erläutert. Beeindruckt zeigten sich die Besucher vom Remlinger Pfad. Die Gestaltung der Straßenführung und die geschaffenen Naturräume seien vorbildlich. Das sorge für eine gute Wohnqualität. Hier haben Bürgerinnen und Bürger sich z.B. bei den Insektenhotels selbst eingebracht, erläuterte Ralf Tschöp mit Stolz auf die Dorfgemeinschaft. Die größte anstehende Maßnahme sei die Dorfentwicklungsplanung ausgehend vom Areal der ehemaligen Schweizer Stuben. Sie biete Perspektiven für Jahrzehnte.  Brigitte Kohout begrüßte, dass so langfristig gedacht werde und hier auf einer Ortschaft auch die Möglichkeiten von Geschoßwohnungsbau verwirklicht werden solle. Der TSV schilderte seine Anliegen in Bezug auf Sportanlage und Vereinsförderung. Er stieß auf Verständnis bei Mirco Göbel, der selbst Vorstandsmitglied beim FV Eichel ist. In den Gesprächen erläuterte Ralf Tschöp die Idee ein Ortsbudget zur Verfügung zu stellen. Grünflächenbudget und  Verfügungsfond des Ortsvorstehers seien gerade so auskömmlich. Mit einem Ortsbudget können aber weitere Wünsche direkt umgesetzt werden. Die Aufstellung von Aushangkästen oder die Pflanzung von Bäumen seien dafür Beispiele. Bisher müsse er für solche Anliegen einen Entscheidungsprozess über mehrere Stationen in der Stadtverwaltung gehen. Bei allem Wohlwollen dauere dies einige Zeit. Das gehe schneller, einfacher, erleichtere Eigenleistungen, und sei damit billiger.

 

 

SPD Pressebericht                                                                        

SPD Wertheim

Verantwortlich: Thomas Kraft

Tel. 0170 5537182

 
 

Aktuelle Artikel

Artikel und Berichte vom Ortsverein, von der SPD-Fraktion Wertheim und aus der Region.
Weitere 
Berichte.........

Nachrichten von der SPD-Basis

28.11.2022 20:26 Neue Gentechniken: Vorsorgeprinzip muss gelten
Die heutige öffentliche Anhörung des Ausschusses für Ernährung und Landwirtschaft hat den Kurs der SPD-Bundestagsfraktion im Umgang mit neuen Gentechniken bestätigt. Auch für Techniken wie CRISPR/Cas müssen Transparenz und Risikoüberprüfung verpflichtend geregelt bleiben, damit Sicherheit und Wahlfreiheit für die Verbraucherinnen und Verbraucher und für die Landwirte gewährleistet werden können. „Als SPD-Fraktion stehen wir dafür ein,… Neue Gentechniken: Vorsorgeprinzip muss gelten weiterlesen

28.11.2022 20:24 Nicht Beamtenbashing sondern Stärkung des Öffentlichen Dienstes Gebot der Stunde
Ein starker, handlungsfähiger Staat, der Krisen trotzt, ist wichtiger als je zuvor. Dazu steuern die Beamtinnen und Beamten einen großen Teil bei. Daher sind die Äußerungen von Carsten Linnemann (CDU) für uns als SPD-Fraktion inakzeptabel. Sie sind ein Schlag ins Gesicht der hart arbeitenden Beamtinnen und Beamten, die vielmehr unterstützt werden sollten, sagt Dirk Wiese.… Nicht Beamtenbashing sondern Stärkung des Öffentlichen Dienstes Gebot der Stunde weiterlesen

24.11.2022 00:18 Haushaltsrede von Bundeskanzler Scholz
„WIR HALTEN UNSER LAND ZUSAMMEN“ „Diese Bundesregierung redet nicht nur, sondern handelt“ – bei Entlastungen, Reformen, der Energie- und Sicherheitspolitik. Bundeskanzler Scholz hat in der Haushaltsdebatte eine Bilanz der Regierungspolitik der vergangenen Monate gezogen. Deutschland habe die Krise im Griff. Am Anfang der Regierung habe das gemeinsame Bekenntnis von SPD, Grünen und FDP zum Fortschritt,… Haushaltsrede von Bundeskanzler Scholz weiterlesen

Ein Service von websozis.info

Kontakt zu uns

SPD-Ortsverband Wertheim
97877 Wertheim 

Hier geht’s zum Kontaktformular

Counter

Besucher:491434
Heute:18
Online:1