Ein Segen für die Vorschulkinder

Veröffentlicht am 05.08.2017 in Kommunalpolitik



Gesegnet wurden in der katholischen Kirche St. Lioba im Hofgarten die Vorschulkinder des Kindergartens „Kinderfreunde“. Viele Eltern, Gemeindemitglieder und Gäste waren gekommen. Der Gottesdienst umfasste auch ein kleines Programm. Zum Beispiel führten die Kinder ein Stück „Die kleine Hummel Bommel“ auf. Die Pfarrerin stellt den Kindern am Ende des Stückes noch die Frage „Wozu braucht man Mut“ einige Kinder hatten sogar eine passende Antwort.

Mut oder soll man es Übermut nennen bewiesen auch einige Stadträte welche Fragen zum Thema Finanzierung der Kindergärten an die kirchlichen Träger hatten. Das hinterfragen kam bei den kirchlichen Trägern der Kindergärten nicht gut an und wurde zum Teil auch missverstanden. 

Nach dem Gottesdienst waren alle recht herzlich eingeladen die Festmeile der Diakonie zu besuchen, besonders für das leibliche Wohl wurde gesorgt. Um das Fest zu organisieren haben auch viele ehrenamtliche Helfer ihre Zeit geopfert und damit zum Gelingen des Festes beigetragen.

Vorige Woche gab es noch ein Klärungsgespräch zu dem die kirchlichen Träger alle Fraktionen eingeladen hatten. Auch Vertreter der SPD-Fraktion waren anwesend und haben das Gespräch für sehr positiv empfunden.

 

Ingo Ortel
SPD-Fraktion Wertheim

 
 

Counter

Besucher:491432
Heute:30
Online:2

Nachrichten von der SPD-Basis

19.06.2018 21:15 Die Zeit drängt: nachhaltigere Landwirtschaft jetzt
Eine nachhaltigere und zukunftsweisende Landwirtschaft entsteht nicht von allein. Eine Chance bietet der Reformprozess zur Gemeinsamen europäischen Agrarpolitik (GAP) nach 2020. Die SPD-Bundestagsfraktion fordert deshalb, Anreize in der EU-Agrarpolitik zu schaffen, die nachhaltiges und umweltschonendes Wirtschaften belohnen. Die Bundesregierung muss sich für eine leistungsorientierte Förderung einsetzen, die den Herausforderungen wie Klimaschutz, Biodiversität, Tierwohl und der

19.06.2018 21:09 Die Politik kann nicht auf die Einsicht der Automanager setzen
Der stellvertretende SPD-Fraktionschef Bartol erwartet härtere Maßnahmen von Verkehrsminister Scheuer (CSU) angesichts immer neuer Enthüllungen und Entwicklungen bei Audi bzw. den Automobilherstellern. „Der Skandal bei Audi zeigt, dass Automanager anscheinend immer noch glauben, mit ihren Manipulationen an der Abgasreinigung durchzukommen. Sie fügen damit dem Automobilstandort ‚Made in Germany‘ massiven Schaden zu und gefährden die Jobs von Tausenden von gut qualifizierten Beschäftigten.

12.06.2018 17:16 Eine Analyse der Bundestagswahl 2017 – „Aus Fehlern lernen“
Ich habe vor meiner Wahl zum Generalsekretär im Dezember zugesagt, dass ich im Rahmen von #SPDerneuern jeden Stein umdrehen werde. Dazu gehört es, Fehler zu erkennen, zu benennen und daraus zu lernen. Wir wollen besser werden, daran arbeiten wir. Deshalb habe ich dem Parteivorstand direkt nach meiner Wahl im Dezember 2017 eine externe und unabhängige

Ein Service von websozis.info

SPD Wahl- und Regierungsprogramm

Aktuelle Artikel

Artikel und Berichte vom Ortsverein, von der SPD-Fraktion Wertheim und aus der Region.
Weitere 
Berichte.........

Kontakt zu uns

SPD-Ortsverband Wertheim
97877 Wertheim 

Hier geht’s zum Kontaktformular