Erstes Treffen der Internet und Social Media Gruppe

Veröffentlicht am 21.03.2019 in Wahlkampftagebuch

Am letzten Sonntag trafen sich die Mitglieder der Internet und Social Media Gruppe des Wahlkampfteams der SPD Wertheim. Hauptthema war, ein Konzept aus bestehenden Ideen zu entwickeln um die Wertheimer Wähler mithilfe von Social Media und unserer Internetseite aktuell zu informieren.

Unter dem Motto „Wir in Wertheim“ und SPD Wertheim sollen die Wähler Information über unser Wahlprogramm, Kandidaten, Termine und Aktionen erhalten. Auch wenn einige Social Media Kanäle in die Kritik geraten sind sollte man trotz alledem diese Plattformen weiter nutzen um die Wähler zu erreichen. Dabei ging es hier nicht nur um die Inhaltsgestaltung sondern auch um die Vernetzung der Gruppenmitglieder um auf kurzen Weg Informationen auszutauschen. Eine der ersten Ideen wurde schon umgesetzt nun gibt es auch ein eigenes Logo mit dem Slogan „Wir in Wertheim“ Unser Arbeitsteam bestehend aus den Teammitgliedern Claire Dengel, Olga Neb, Daniel und Jannis Seifert und Ingo Ortel wird nun noch weitere Ideen umsetzen.

 

Ingo Ortel
SPD Ortsverein Wertheim

 
 

Counter

Besucher:491432
Heute:43
Online:1

Wir in Wertheim

Danke an das tolle Team der SPD Liste „Wir in Wertheim“ während des Wahlkampfes

Nachrichten von der SPD-Basis

13.09.2019 18:54 #unsereSPD – Die Tour
#unsereSPD – Die Tour macht am Samstag Halt in Filderstadt.Wir übertragen live ab 16 Uhr.Sei dabei! Livestream auf https://unsere.spd.de/home/

13.09.2019 18:50 René Röspel zu Roadmap für Forschungsinfrastrukturen
Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat heute die neue Roadmap für Forschungsinfrastrukturen vorgelegt. Damit werden drei Infrastrukturvorhaben aus den Bereichen Klimaforschung, Materialforschung und Medizin nachhaltig unterstützt. Die durch die Roadmap zur Verfügung gestellten Aufbaumittel betragen pro Projekt mehr als 50 Millionen Euro. „Was lange währt, wird endlich gut: Bereits 2017 wurden elf Projekte

11.09.2019 19:59 Bildungsleistungen müssen weiterhin umsatzsteuerfrei bleiben
Die Bundesregierung hat vorgeschlagen, die Umsatzsteuerbefreiung für Bildungsleistungen neu zu regeln. Lothar Binding, Finanzfachmann der SPD-Fraktion, beruhigt: Bildungsangebote werden dadurch nicht teurer. „Alle Bürgerinnen und Bürger müssen Zugang zu Bildung und Teilhabe an lebenslangem Lernen haben. Deswegen unterliegen Bildungsleistungen grundsätzlich nicht der Umsatzsteuer. Die Bundesregierung hat jetzt vorgeschlagen, die Umsatzsteuerbefreiung für Bildungsleistungen neu zu regeln. Die Sorgen der

Ein Service von websozis.info

Aktuelle Artikel

Artikel und Berichte vom Ortsverein, von der SPD-Fraktion Wertheim und aus der Region.
Weitere 
Berichte.........

Kontakt zu uns

SPD-Ortsverband Wertheim
97877 Wertheim 

Hier geht’s zum Kontaktformular