Frohe Kunde - Polizeischule in Wertheim wird wieder reaktiviert

Veröffentlicht am 15.11.2017 in Gemeindenachrichten

Es war ein langes Tauziehen um einer der bekanntesten Einrichtungen in Wertheim. Nun ist Wertheim wieder im Rennen, ab dem Jahr 2019 beziehen die Gebäude der ehemaligen Polizeiakademie wieder neue Auszubildende für den Polizeidienst. Dies ist einer der besten Nachrichten zum Jahresende für die Bürger, die Verwaltung und Kommunalpolitiker von Wertheim.

Besonders der Reinhardshof wird von dieser Nachricht profitieren denn mit der Wiederinbetriebnahme der Polizeiakademie soll z.B. voraussichtlich auch die Turnhalle welche 2015 einen Brandanschlag zum Opfer gefallen ist wieder saniert und in Betrieb genommen werden.

 

Rückblick:
Im Jahr 2014 war es amtlich, im Zuge einer Neustrukturierung wurde die Schließung der Polizeiakademie vorbereitet. Politik und Stadtverwaltung liefen Sturm und hofften das man in Stuttgart diese Entscheidung noch mal überdenkt. Leider blieb man stur die Polizeiakademie wurde Mitte 2015 geschlossen.

 

Als die Schließung besiegelt war, machte man sich in der Verwaltung, obwohl dieses Areal der Stadt Wertheim nicht gehörte, schon Gedanken über einen Nachnutzung der Gebäude. Der Traum unseres Oberbürgermeisters Stefan Mikulicz war hier eine Hochschule zu etablieren.
 

Doch das Land hatte für die Nachnutzung schon einen anderen Plan. Man suchte damals händeringend nach geeigneten Objekten um den Flüchtlingen welche 2015 nach Deutschland strömten ein Dach über den Kopf zu bieten. Die Gebäude der Polizeiakademie waren kaum geräumt schon wurde aus der Akademie eine Erstaufnahmestelle für Flüchtlinge. Die Flüchtlinge kamen schneller wie geplant, binnen kurzer Zeit wurden die Zimmer bezugsfertig hergestellt um die Flüchtlinge in Wertheim willkommen zu heißen. Wertheimer Bürger, Firmen, Hilfsorganisationen, Vereine und Stadtverwaltung arbeiteten Hand in Hand und leisteten hervorragende Arbeit um den Betrieb der neuen Ersteinrichtung zum laufen zu bringen. Mitte dieses Jahres entschied man nun da die Flüchtlingszahlen zurückgegangen waren die Ersteinrichtung wieder zu schließen.
 

Neue Hoffnung kam auf besonders da in der Politik ein Umdenken eingetreten ist, man hat auf einmal erkannt, dass Deutschland viel zu wenig Polizisten hat. Nun werden die inneren Sicherheitsorgane wieder aufgerüstet nicht nur technisch, sondern auch personell. Für die Ausbildung neuer Polizisten braucht man natürlich die entsprechenden Einrichtungen und es ist auf jeden Fall die richtige Entscheidung die bestehenden Kapazitäten in Wertheim zu nutzen.
 

Eines wird hier gerne vergessen, durch das Hin und Her der letzten Jahre wurden natürlich auch Steuergelder verschwendet. Dazu gehört der Rückbau der Einrichtungen und die Wiederherstellung der neuen alten Polizeiakademie. Aber das wollen wir natürlich gerne verdrängen, denn wir freuen uns alle das die Polizeiakademie wieder in Betrieb genommen wird.
 

Ob nun die Ausbildungseinrichtung in Wertheim langfristig in Betrieb gehen oder es eine Hochschule mit einer zeitbegrenzten Nutzung wird steht wohl noch in den Sternen.

 

Weitere Informationen:

http://www.landtag-bw.de/…/e7086313-44d4-41d3-a2d0-7687f8a9…

https://www.swr.de/…/did=204882…/nid=1602/118jq80/index.html

 

Ingo Ortel
SPD-Fraktion Wertheim

 
 

Counter

Besucher:491432
Heute:4
Online:2

Nachrichten von der SPD-Basis

17.01.2018 18:35 Kürzung der US-Hilfsmittel für Palästina verschärft die Situation im Nahen Osten
Die SPD-Bundestagsfraktion kritisiert die Ankündigung der USA, rund die Hälfte ihrer Zahlung an das Palästinenserhilfswerk der Vereinten Nationen (UNRWA) einzufrieren. „Die amerikanische Regierung hat heute angekündigt, rund die Hälfte ihrer Zahlungen in Höhe von 65 Millionen Dollar an das Hilfswerk der Vereinten Nationen für Palästina-Flüchtlinge im Nahen Osten (UNRWA) einzufrieren und lediglich 60 Millionen Euro

16.01.2018 18:33 Grundsteuer – Wegfall gefährdet kommunale Daseinsvorsorge
Die heutige Verhandlung vor dem Bundesverfassungsgericht hat einmal mehr gezeigt, dass die Grundsteuer reformiert werden muss. Die Politik ist zum Handeln aufgefordert. Mit dem Reformvorschlag des Bundesrates liegt ein gangbares Modell auf dem Tisch. „Die mündliche Verhandlung vor dem Bundesverfassungsgericht hat uns in der Ansicht bestärkt, dass wir um eine Reform der Grundsteuer nicht umhinkommen.

16.01.2018 18:32 Das Sondierungspapier trägt die Handschrift der SPD
Christine Lambrecht, Fraktionsvizin für Finanzen und Haushalt, erklärt, warum sie für ein Ja zu Koalitionsverhandlungen mit der Union wirbt. Hauptgrund: die Entlastung kleiner und mittlerer Einkommen dank SPD. „Finanzielle Entlastungen für kleine und mittlere Einkommen – das haben wir im Wahlkampf versprochen, und das haben wir in den Sondierungsgesprächen mit der Union auch durchgesetzt. Eine breite Mehrheit wird nach

Ein Service von websozis.info

SPD Wahl- und Regierungsprogramm

Aktuelle Artikel

Artikel und Berichte vom Ortsverein, von der SPD-Fraktion Wertheim und aus der Region.
Weitere 
Berichte.........

Kontakt zu uns

SPD-Ortsverband Wertheim
97877 Wertheim 

Hier geht’s zum Kontaktformular