Harte Zeiten für das Hotel- und Gaststättengewerbe

Veröffentlicht am 05.04.2020 in Gemeindenachrichten

Das Hotel- und Gaststättengewerbe wird vor einer seiner größten Herausforderungen gestellt. Das Coronavirus schädigt nicht nur die Gesundheit der Menschen, sondern auch die Existenz der Gastronomen und Hoteliers. Auch wenn es nun mittlerweile von Land und Bund zugesagte finanzielle Unterstützung gibt, um den Erhalt der Betriebe zu sichern, plagen viele Betreiber Existenzsorgen. Auch mit den zusätzlichen zinslosen Krediten lassen sich die Sorgenfalten der Betreiber nicht so einfach glätten.

Auch die Stadt Wertheim versucht die Gastronomen und natürlich auch die Einzelhändler zu unterstützen, dafür hat sie ein Unterstützungspaket geschnürt. Einige der Maßnahmen sind, die Gewerbesteuern sollen einschließlich der Zinsen gestundet werden, Verzicht auf die Mitgliederbeiträge des Stadtmarketingvereines für drei Monate, Unterstützung beim Gutscheinkauf „heute kaufen - später zahlen“, Herabsetzung der Abschlagszahlungen für Energie an die Stadtwerke, Reduzierung der Pacht für Immobilien der Stadtentwicklungsgesellschaft usw. Die staatlichen Unterstützungen und das Unterstützungspaket der Stadt Wertheim, sind natürlich nur ein Tropfen auf den heißen Stein, besonders wenn man nicht weiß wie lange die Sperrregelungen noch anhalten werden.  

 

Für die Gastronomen und Hoteliers bedeuten die nächsten Tage Hoffnung das die drastischen Einschränkungen gelockert werden und sie wieder ihren Betrieb öffnen können, aber auch bangen das die Schutzregelungen weiter bestehen bleiben oder vielleicht sogar noch verschärft werden. Wenn die Schutzmaßnahmen und Einschränkungen weiter beibehalten werden, wird wohl so mancher Betreiber überlegen, ob er seinen Betrieb dann weiterführen kann.

 

Aber es gibt auch Gastronomen, die in der Krise nicht den Kopf in den Sand stecken, sie kämpfen mit eigener Kraft um den Erhalt ihres Betriebes. Einer dieser Maßnahmen sind das man die Küche nicht kalt werden lässt. Es wird gekocht und man liefert sogar das Essen bis vor die Haustür. Die zubereiteten Speisen kann man dann zu Hause, auf der Veranda oder im Garten genießen.

Um mit einem Blick zu sehen welche Gastronomen diesen Service anbieten hat die Stadt Wertheim eine Liste erstellt, in welcher die Kontaktdaten mit den Ausgabe- und Lieferzeiten enthalten sind.

 

Nun ist es wichtig, dass diese Angebote auch genutzt werden, um wenigstens einen kleinen Beitrag für den Erhalt der Betriebe zu leisten.

Ingo Ortel

SPD-Fraktion Wertheim

 
 

Counter

Besucher:491432
Heute:17
Online:2

Lockerungsmaßnahmen öffentliches Leben

Wir in Wertheim

Danke an das tolle Team der SPD Liste „Wir in Wertheim“ während des Wahlkampfes

Nachrichten von der SPD-Basis

25.05.2020 10:19 Keine Toleranz für Ausbeutung
Interview mit Rolf Mützenich für RND SPD-Fraktionsvorsitzender Rolf Mützenich fordert im Interview mit dem RND, Missbrauch von Leih- und Werkverträgen überall zu verbieten. Es dürfe keine Toleranz für Ausbeutung geben. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

22.05.2020 06:10 Kommunaler Solidarpakt
Das öffentliche Leben findet dort statt, wo man zu Hause ist: in den Städten und Gemeinden. Mit guten Schulen und Kitas. Im Sportverein, dem Schwimmbad, der Bibliothek. Mit einem guten Angebot von Bussen und Bahnen – und von sozialen Einrichtungen. Die meisten öffentlichen Investitionen kommen aus den Kommunen. Wenn sie ausbleiben, sinkt ein Stück weit

19.05.2020 20:11 Katja Mast zu Mindestlohn Pflege / Grundrente
Leistungsträger sind nicht immer die mit Anzug und Krawatte, sondern die im Kittel Gerade die Corona-Krise macht deutlich, wie unverzichtbar der Mindestlohn ist – und warum der Tariflohn in der Pflege so wichtig ist. Katja Mast erklärt. „Corona macht deutlich: Leistungsträger sind nicht immer die mit Anzug und Krawatte, sondern die im Kittel. Wenn der

Ein Service von websozis.info

Aktuelle Artikel

Artikel und Berichte vom Ortsverein, von der SPD-Fraktion Wertheim und aus der Region.
Weitere 
Berichte.........

Kontakt zu uns

SPD-Ortsverband Wertheim
97877 Wertheim 

Hier geht’s zum Kontaktformular