sozial - nachhaltig - bürgernah!

SPD Wertheim

Insbesondere die Sachsenhäuser Straße steht im Fokus der Bürger:innen

Veröffentlicht am 16.05.2024 in Wahlkampftagebuch

Am Montag, den 13. Mai, öffnete der Stadtteil Vockenrot seine Tore für einen bemerkenswerten Spaziergang, organisiert von der SPD. Unter der Leitung von Patrick Schönig und Yvonne Horn wurden die zahlreichen Teilnehmer herzlich willkommen geheißen.

Der Spaziergang, der an der Mehrzweckhalle begann, wurde vom Stadtteilbeiratsvorsitzenden Siegbert Flicker eröffnet. In seinem Auftakt machte er auf die dringende Notwendigkeit aufmerksam, den Mangel an Platz für einen Jungendraum im Haus der Vereine anzugehen. Er ist durch eine neue Heizungsinstallation entstanden. Yvonne Horn, Kandidatin für den Gemeinderat und engagierte Freizeitgestalterin für junge Menschen, sicherte die Unterstützung der SPD-Fraktion zu. Solche Angebote sind nicht nur zu erhalten, sondern sogar auszubauen. Sie betonte, dass es wichtig sei, jungen Menschen Orte der Begegnung und Teilhabe zu bieten. Das verbessere die Lebensqualität für alle Altersgruppen.

Patrick Schönig, Kreistagskandidat und Studiendirektor des Beruflichen Schulzentrums, unterstrich die Bedeutung von Begegnungsstätten für die Jugend. Er machte deutlich, dass sein Engagement für die allgemeine Nutzung der Sportanlage des Beruflichen Schulzentrums auf dem Reinhardshof aus dieser Überzeugung heraus erfolgte.

Ein weiteres zentrales Anliegen der Vockenroter ist der Haushalt, wie Flicker betonte. Schönig erklärte, dass die Einstufung Vockenrots als Stadtteil direkte Auswirkungen auf die lokalen Ressourcen hat. Er forderte die Einführung eines Budgets für die dörflich geprägten Stadtteile Vockenrot und Eichel. Diese beiden Stadtteile würden dadurch im Vergleich mit den Ortschaften etwas gleicher behandelt.

Ebenso wie in anderen Teilen Wertheims, welche einen hohen Durchgangsverkehr aufweisen, hat auch Vockenrot hierbei Probleme. Insbesondere die Sachsenhäuser Straße steht im Fokus der Bürger:innen. Hierbei wurde die mangelnde Abstimmung der 30er-Zone hervorgehoben, die eine Gefahr für Fußgänger darstellt. Das gilt insbesondere für Kinder. Yvonne Horn, eine engagierte Kandidatin für den Gemeinderat und in der Jugendarbeit, betonte die Notwendigkeit breiterer Bürgersteige, um die Sicherheit von Fußgängern zu gewährleisten. Das sei besonders für Eltern mit Kinderwagen wichtig. Can Kurter, Gemeinderatskandidat mit beruflicher Expertise für ländliche Entwicklung, unterstrich die Bedeutung einer generationenfreundlichen Stadtentwicklung. Dies schließt nicht nur den Stadtkern, sondern auch die umliegenden Ortschaften mit ein. Er betonte, dass gut zugängliche Wege unerlässlich sind, um eine lebenswerte Umgebung für alle Generationen zu schaffen. Patrick Schönig hob hervor, dass die Einführung von durchgängigen 30er-Zonen in bestimmten Bereichen, nicht nur die Sicherheit für Passanten erhöht, sondern insbesondere auf Schulwegen von höchster Bedeutung ist. Diese Maßnahmen sind auch von großer Bedeutung bei der Erschließung neuer Wohngebiete, wie der Straße an der Stauwiese, die als zentrale Zu- und Abfahrt dient. Angesichts dessen, dass junge Familien, darunter auch die Kleinsten, in diese neuen Wohngebiete ziehen werden und sich ein Spielplatz in der Straße befindet, ist es unerlässlich, die Verkehrssicherheit gleichzeitig mit der Erschließung zu verstärken.

Während des Spaziergangs wurde auch der Zustand des Friedhofs in Vockenrot thematisiert, der dringend sanierungsbedürftig ist, wie von Siegbert Flicker betont wurde. Besonders die äußere Abgrenzung des Friedhofs muss erneuert werden, da der aktuelle Zaun aufgrund starker Winde regelmäßig repariert werden muss.

Mirko Göbel, Spitzenkandidat der SPD, begrüßte das Engagement der Bürger, die Sanierung in Eigenregie anzugehen. Er unterstrich die Stärke des sozialen Gefüges in den Stadtteilen und Ortschaften Wertheims und forderte den Gemeinderat auf, sowohl finanzielle Unterstützung als auch die Schaffung von Begegnungsstätten zu intensivieren.

Brigitte Kohout, Kandidatin für Gemeinde- und Kreistag, hob die Bedeutung sozialer Begegnungsstätten hervor und forderte ihre verstärkte Entwicklung. Sie betonte, dass es in verschiedenen Teilen der Stadt ein hohes Engagement, aber nur wenige Orte des generationsübergreifenden Zusammenkommens gibt.

Yvonne Horn rundete den Gedankenkreis des Spaziergangs ab. Sie hob insbesondere den Jungendraum als soziale Begegnungsstätte hervor. Die Ertüchtigung des Sportplatzes von Vockenrot trägt dazu bei, dass sich junge Menschen wohlfühlen und einen Platz in der Gesellschaft finden können.

Zum Abschluss des Spaziergangs bot sich die Möglichkeit, persönlich in der Gaststätte zum Ross mit den SPD-Kandidaten ins Gespräch zu kommen, die sich den Fragen der Teilnehmer stellten.

 

Presseservice                                                          

SPD Wertheim

verantwortlich Can Kurter

Tel. 015167551345

 

 

 

 

Nachrichten von der SPD-Basis

09.06.2024 16:28 Stefan Zierke zum tourismuspolitischen Dialog der SPD-Bundestagsfraktion
Sportgroßveranstaltungen sind Booster für Tourismus Im Rahmen des tourismuspolitischen Dialogs der Touristiker:innen der SPD-Bundestagsfraktion sprachen die Abgeordneten mit Vertreterinnen und Vertretern der Branche über die Bedeutung von Sportgroßveranstaltungen für den Tourismusstandort Deutschland. Diverse Beispiele zeigen: Sie haben einen erheblichen Mehrwert für die Regionen. „Große Sportevents wie die Rodel WM, die Handball EM der Männer und… Stefan Zierke zum tourismuspolitischen Dialog der SPD-Bundestagsfraktion weiterlesen

09.06.2024 15:28 Ariane Fäscher zum Bericht über Häusliche Gewalt
Häusliche Gewalt ist Machtausübung Die Zahl der Opfer von häuslicher Gewalt ist im vergangenen Jahr erneut gestiegen. Das geht aus einem aktuellen Bericht zur polizeilichen Kriminalstatistik hervor. Es besteht dringender Handlungsbedarf. „Der Bericht unterstreicht die dringende Notwendigkeit der Schaffung von funktionierenden und ausreichenden Strukturen für Schutz, Hilfe und Prävention bei Gewalt an Frauen. Das gilt… Ariane Fäscher zum Bericht über Häusliche Gewalt weiterlesen

05.06.2024 21:50 Seitzl (SPD), Kraft (Bündnis 90/Die Grünen) und Schröder (FDP) zur BAföG-Novelle
Lina Seitzl, zuständige Berichterstatterin der SPD-Bundestagsfraktion:Laura Kraft, zuständige Berichterstatterin der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen:Ria Schröder, zuständige Berichterstatterin der FDP-Bundestagsfraktion: Mit dem Kabinettsbeschluss zum 29. BAföG-Änderungsgesetz wurde ein Vorschlag für wesentliche Anpassungen am Regierungsentwurf verabschiedet. Bedarfssätze, Wohnkostenzuschlag, Freibeträge – so wollen wir den gestiegenen Lebenshaltungskosten der Studierenden Rechnung tragen. „Mit dem heutigen Kabinettsbeschluss zum 29. BAföG-Änderungsgesetz… Seitzl (SPD), Kraft (Bündnis 90/Die Grünen) und Schröder (FDP) zur BAföG-Novelle weiterlesen

Ein Service von websozis.info

Suchen

Kontakt zu uns

SPD-Ortsverband Wertheim, 97877 Wertheim, hier geht’s zum Kontaktformular

Counter

Besucher:491436
Heute:77
Online:5