Jubiläum - 25 Jahre Jugendfußballturnier zur Michaelismesse Wertheim

Veröffentlicht am 11.10.2018 in Gemeindenachrichten



Nachtrag Michaelismesse Wertheim 2018

Es war kein leichter Start, vor 25 Jahren machte Erika Knittel SPD-Stadträtin und Mitglied des Messeausschusses den Vorschlag zur Messe ein sportliches Event für die Jugend anzubieten. Überzeugt war man damals bei der Verwaltung noch nicht so richtig ob dieses Angebot ein Erfolg wird. Doch Erika Knittel ließ sich von Ihrem Vorhaben nicht abbringen und suchte sich Partner, die sie unterstützen. Einen guten Fußballfachmann fand sie in Ludwig Oberdorf der sie von Anfang an unterstützt hat. Später stießen dann noch Diether Edel und Karl-Heinz Kleinschmidt zum Organisatorenteam.

Das zur Michaelismesse Fußball gespielt wurde war nichts Neues, es gab nur die Altherrenmannschaften, die den Ball über den Platz kickten, doch Erika wollte mehr Schwung in das Fußballevent bringen und ein Angebot für Kinder und Jugendliche schaffen.

Das ist Erika Knittel mit ihren Organisatorenteam sehr gut gelungen. Das Fußballevent ist über die Jahre gewachsen, Kinder und Jugendmannschaften nicht nur aus Wertheim nutzen dieses Angebot um ihre Kräfte und Teamgeist im sportlichen Mannschaftswettkampf zu messen.

Zum 25. Jubiläum spielten 15 Mannschaften aus dem Main-Tauber-Kreis und Bayern um die begehrten vier Pokale inklusive des Wanderpokals, der von Erika Knittel gesponsert wird.  

Dieses Jubiläum veranlasste sogar Wolfgang Stein, Bürgermeister der großen Kreisstadt Wertheim, gemeinsam mit Erika Knittel den Ball anzustoßen.

Der 1. Platz ging an die Spielgemeinschaft Lauda/Gerlachsheim, 2. Platz SV-Nassig, 3. Platz FC Eichel und den vierten Vokal konnte der FC Kühlsheim mit nach Hause nehmen.

Dieses runde Jubiläum veranlasste Erika Knittel dazu nach einem Nachfolger für sich zu suchen den sie auch in ihrer Fraktion schnell fand. Ab nächstes Jahr wird Mirco Göbel SPD-Stadtrat an der Spitze des Organisatorenteams stehen. Er bringt viel Erfahrung mit, als Vorstand und Trainer des FC Eichel ist er eine sehr gute Wahl. Auch Ludwig Oberdorf, Diether Edel und Karl-Heinz Kleinschmidt möchte den Ball an einen Nachfolger weiterreichen, doch ist man zurzeit noch auf der Suche. Alle Vier werden natürlich im Hintergrund noch weiterhin das neue Team unterstützen.
Man kann auf jedem Fall dem vierköpfigen Organisatorenteam einen recht herzlichen Dank für ihre erfolgreiche Arbeit sagen.

Auf jeden Fall ist das Jugendfußballturnier ein sportliches Event was einfach zu unserer Messe dazugehört und unterstützt werden muss.

 

Ingo Ortel
Mitglied Messeausschuss Wertheim
SPD-Fraktion Wertheim

 
 

Counter

Besucher:491432
Heute:63
Online:2

Lockerungsmaßnahmen öffentliches Leben

Wir in Wertheim

Danke an das tolle Team der SPD Liste „Wir in Wertheim“ während des Wahlkampfes

Nachrichten von der SPD-Basis

07.07.2020 10:33 Digitale Ausstattungsoffensive – 500 Millionen für mehr Bildungsgerechtigkeit
Gute Nachrichten für Schülerinnen und Schüler, die zuhause nicht auf Laptops zugreifen können. Auf Initiative der SPD stellt der Bund den Ländern ab sofort 500 Millionen Euro bereit, damit diese Laptops oder Tablets an Kinder und Jugendliche ausleihen. „Eine tolle Zukunftsinvestition, damit auch wirklich alle Kinder und Jugendliche gleichberechtigt lernen können“, sagt SPD-Chefin Saskia Esken.

07.07.2020 10:14 Rix/Ortleb zu Gleichstellungsstiftung
Gleichstellungsstiftung des Bundes kommt Auf Initiative der SPD-Bundestagsfraktion haben sich die Koalitionsfraktionen auf die Einrichtung einer Stiftung zur Förderung der Gleichstellung verständigt und damit den Weg für eine nachhaltige Gleichstellung in allen Lebensbereichen geebnet. „Gleichstellung in Politik, Wissenschaft und Wirtschaft ist eine der zentralen Gerechtigkeitsfragen unserer Zeit. Mit der Einrichtung der Gleichstellungsstiftung nehmen wir die

04.07.2020 10:29 Kohleausstieg: Strukturwandel verantwortungsvoll gestalten
Der Deutsche Bundestag hat heute das Kohleausstiegsgesetz und Strukturstärkungsgesetz beschlossen und stellt damit die Weichen für eine sozialverträgliche und klimaneutrale Wirtschafts- und Energiepolitik. „Zum ersten Mal hat eine Bundesregierung einen klaren Pfad für einen ökonomisch- und sozialverträglichen und rechtssicheren Kohleausstieg vorgelegt. Energiewende wird jetzt sehr konkret. Das ist weit mehr als das, was vor drei

Ein Service von websozis.info

Kontakt zu uns

SPD-Ortsverband Wertheim
97877 Wertheim 

Hier geht’s zum Kontaktformular