Keine einfache Wahl - die Zeit wird knapp

Veröffentlicht am 12.12.2018 in Wahlkampftagebuch

Seit einem Jahr ist auch die SPD Wertheim unterwegs um den Wahltermin für die Oberbürgermeisterwahlen unserer Stadt bekannt zumachen, dafür haben wir auch längere Wege in Kauf genommen. Dabei ist es uns wichtig, dass der/die Interessent/in sich auch der sozialpolitischen Themen in unserer Stadt annimmt. Unwichtig ist es für uns ob jemand aus den eigenen Reihen oder aus den unabhängigen politischen Lager kommt. Auch die verschiedenen Unterstützermodelle haben wir schon ins Auge gefasst.

Es gab sogar schon eine Zusage eines Interessenten der leider wieder kurzfristig seinen Rückzug erklärt hat. Auch wenn wir alle uns möglichen Hebel in Bewegung gesetzt haben, ist es nicht leicht einen Bewerber für die Oberbürgermeisterwahlen in Wertheim zu finden. Besonders der gesetzte Wahltermin am 3. Februar 2019, macht es noch schwieriger.

 

Für einige nicht nachvollziehbar warum die Interessenten für die OB-Wahlen in unserer Stadt nicht Schlange stehen. Ich bekomme immer wieder zu hören, “es ist doch eine gut bezahlte und attraktive Stelle, warum ist es dann so schwierig einen geeigneten Kandidaten zu finden“.

 

Dazu kann ich aber nur sagen, wer so denkt hat ein falsches Bild vom Job eines  Oberbürgermeisters und welche Verantwortung er tragen muss. Wer sich für solch ein Amt entscheidet tauscht seinen heimischen Haustürschlüssel gegen den Schlüssel des Rathauses und sein häusliches Wohnzimmer gegen das Amtszimmer. Wenn man diesen Job richtig machen will muss man viele Opfer bringen.

 

Wir bemühen uns in der Sondierung von geeigneten Kandidatinnen und Kandidaten.

Das Parteibuch spielt dabei übrigens keine Rolle.

Hier gab es bereits eine Reihe von Gesprächen. Für uns gilt das Motiv: "Suche der Stadt Bestes."

Wichtig ist uns, dass am 03.02.19 eine Oberbürgermeisterin/ein Oberbürgermeister gewählt wird,

welche/r dies gewährleistet.

 

Ingo Ortel
SPD Ortsverein Wertheim

 
 

Volksbegehren für gebührenfreie Kitas

Counter

Besucher:491432
Heute:46
Online:2

Nachrichten von der SPD-Basis

19.03.2019 20:09 Wir brauchen flächendeckende und leistungsfähige Mobilfunknetze
Die SPD-Bundestagsfraktion schlägt ein Bundesförderprogramm Mobilfunk vor, um die Regionen zu versorgen, in denen sich Investitionen für Telekommunikationsunternehmen finanziell nicht rentieren. Dort, wo der Marktausbau versagt, muss der Staat eingreifen und für die Infrastruktur Sorge tragen. Nur so können die sogenannten weißen Flecken geschlossen werden. „Noch immer gibt es zahlreiche Funklöcher in Deutschland. Ursächlich hierfür

18.03.2019 15:16 ASF – Frauen verdienen mehr!
Die Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischen Frauen (ASF) Maria Noichl erklärt: Wie in jedem Jahr bedeutet dieses Datum, dass Frauen im Vergleich zu ihren männlichen Kollegen bis zu diesem Tag umsonst gearbeitet haben. Bedingt wird dies durch einen nach wie vor bestehenden Gender Pay Gap von 21 Prozent in Deutschland, einem der größten in der ganzen

15.03.2019 07:31 AG Selbst Aktiv begrüßt die Einigung der Regierungskoalition zum Wahlrecht für Menschen mit Behinderungen
Anlässlich der Einigung der Koalition erklärt der Vorsitzende von Selbst Aktiv Karl Finke: Das Bundesverfassungsgericht hatte mit seinem Urteil vom 29. Januar 2019 die Aufrechterhaltung von Wahlrechtsausschlüssen für Menschen, die unter Vollbetreuung aller Angelegenheiten stehen, für verfassungswidrig erklärt. Dies gilt auch für Straftäter, die wegen Schuldunfähigkeit in einem geschlossenen psychiatrischen Krankenhaus untergebracht sind. Die Karlsruher

Ein Service von websozis.info

SPD Wahl- und Regierungsprogramm

Aktuelle Artikel

Artikel und Berichte vom Ortsverein, von der SPD-Fraktion Wertheim und aus der Region.
Weitere 
Berichte.........

Kontakt zu uns

SPD-Ortsverband Wertheim
97877 Wertheim 

Hier geht’s zum Kontaktformular