Neuer Vorstand nimmt seine Arbeit auf

Veröffentlicht am 07.12.2018 in Ortsverein


Rückblick - ein schwieriger Weg bis zum Erfolg
Seit einem halben Jahr hatte unser Ortsverein das Problem einen neuen Vorstand zu bilden, auch die letzten zwei Sitzungen führten nicht zum Erfolg. Seitdem hatte ich kommissarisch die Amtsgeschäfte übernommen bis eine neue Lösung gefunden wurde. Es gab zwei Optionen welche bis zum Ende des Jahres umgesetzt werden sollte. Entweder wird die Fusion mit anderen Ortsvereinen vorbereitet oder wir schaffen es noch einen eignen Vorstand zu bilden. Die SPD-Fraktion sprach sich gegen eine Fusion aus und bemühte sich in weiteren Gesprächen eine Lösung zu finden. Immerhin ist der SPD Ortsverein mit 85 Mitgliedern der Größte im Main-Tauber-Kreis. Schon alleine wegen den bevorstehenden OB- und Kommunalwahlen 2019 war es für uns eine besondere Herausforderung einen eignen Vorstand zu bilden. Zur Mitgliederversammlung am Samstag den 1. Dezember 2018 konnten wir nun einen Wahlvorschlag präsentieren der von den anwesenden 28 wahlberechtigten Mitgliedern einstimmig angenommen wurde.

 

Neuer Vorstandsvorsitzender Thomas Kraft

Besonders freuen wir uns das Thomas Kraft die Führung des Vorstandes übernehmen wird, er bringt viel Erfahrung in das Führungsteam des SPD-Ortsvereines. Zum Beispiel hat er den Vorstand schon einmal von 1997 bis 2003 geführt, musste aber aus beruflichen Gründen den Vorsitz abgeben. Er war mehrere Jahre im Gemeinderat darunter auch als Fraktionsvorsitzender sehr aktiv und vertritt die SPD Wertheim als Kreisrat im Kreistag des Main-Tauber-Kreises. Im Jahr 2003 trat er gegen Stefan Mikulicz zur OB Wahl in Wertheim an und konnte ein beachtliches Ergebnis von über 40 % erzielen. Zu den Bundestagswahlen im Jahr 2005 wurde Thomas Kraft zum Kandidaten für den Bundestag nominiert.

 

Vorstandsmitglieder unseres neuen Vorstandes
Bei seiner Vorstandsarbeit werden ihn Jutta Merkert, Boris Kellner, Erich Kern, Gerald Strauß und Ali-Cherif Deroua unterstützen. Auch ich werde den Vorstand des Ortsvereines Wertheim als Vorstandsmitglied weiter zur Seite stehen.

 

Wahl der Delegierten für die Kreisdelegiertenkonferenz

Nach den Wahlen des Vorstandes mussten noch die Delegierten für die Kreistagsdelegiertenkonferenz gewählt werden auch hier wird der SPD Ortsverein Wertheim stark vertreten sein.

 

 

Bericht der SPD-Gemeinderatsfraktion
Zum Schluss berichtete Patrick Schönig über die Arbeit der SPD-Fraktion im Gemeinderat.

Es gibt noch einige kommunalpolitische Baustellen für die SPD-Fraktion in Wertheim. Zum Beispiel ist immer noch ein wichtiges Anliegen das hier schon öfters genannte Schulkonzept für die Zukunft der Schullandschaft in Wertheim, es scheint immer noch nicht klar zu sein wie dieses Schulkonzept aussehen wird. Auch der Wohnungsbau der zurzeit in Wertheim vorangetrieben wird sollte nicht die soziale Note verlieren, es muss auch weiterhin bezahlbaren Wohnraum in Wertheim geben. Zu einer familienfreundlichen Stadt gehören auch familienfreundliche Kindergartengebühren, hier kämpft die SPD Fraktion schon seit Jahren für das freie letzte Kindergartenjahr und um die einkommensgestaffelten Beiträge. Alle Straßen in Wertheim und auf den Ortschaften müssten so katalogisiert werden um ein zukunftsorientiertes Sanierungskonzept zu erstellen. Dabei sollte man auch die ansteigende Verkehrsfrequentierung mit einbeziehen. Man sollte darüber nachdenken ob die Flickschusterei der Straßen am Ende nicht teurer wird als eine Sanierung. Für die SPD-Fraktion ist die Prioritätenliste in der die Straßen in Kategorien eingeteilt sind nicht ausreichend.


Patrick Schönig lobte auch noch mal das Engagement aller seiner Fraktionsmitglieder und sprach davon, das jeder seiner Kollegen in der Fraktion ein persönliches Alleinstellungsmerkmal hat. Dies prägt besonders die Arbeit unserer Fraktion auch wenn man versucht auf einen gemeinsamen Konsens zu kommen wird doch die Meinung des einzelnen akzeptiert welche er dann auch im Gemeinderat vertreten kann.


Bericht von unseren Kreisräten

Viel gab es aus dem Kreistag noch nicht zu berichten, da man noch in der Haushaltsberatung ist und das meiste noch nicht öffentlich gemacht werden kann. Doch zu einem Thema gibt es immer wieder Diskussionen, wenn es um das Kloster Bronnbach geht kann es schon mal vorkommen, dass man verschiedener Meinung ist. Für den Kreis bedeutet das Kloster enorme Investitionen aber es ist auch eine Kulturstätte die über die Landesgrenzen hinaus bekannt ist. Für einige Kreisräte stellt sich dann immer wieder die Frage in welchen Umfang soll sich der Kreis an der Finanzierung beteiligen und wie viel sollte durch private Investoren aufgebracht werden.

 

Unser Ortsverein ist wieder aktiv

Einige waren schon der Meinung, dass unser Ortsverein in der Versenkung verschwindet oder sich auflöst, nun ist aber der SPD Ortsverein wieder bereit mit einem neuen Vorstand sich den bevorstehenden Aufgaben zu stellen.  

 

Ingo Ortel
SPD-Ortsverein Wertheim

 

 
 

Counter

Besucher:491432
Heute:75
Online:1

Aktuelle Termine

Alle Termine öffnen.

20.05.2019, 18:00 Uhr Ortsrundgang Lindelbach

21.05.2019, 18:00 Uhr Grünenwört Ortsrundgang

23.05.2019, 18:00 Uhr Urphar Ortsrundgang

24.05.2019 Rotes Sofa auf dem Französischer Markt

Nachrichten von der SPD-Basis

13.05.2019 09:33 Wir brauchen eine Pflegebürgerversicherung
Um den steigenden Kosten in der Pflegeversicherung zu begegnen, braucht Deutschland eine solidarisch finanzierte Bürgerversicherung, nicht mehr finanzielles Risiko, sagt die pflegepolitische Sprecherin der SPD-Fration. „Die wichtige Debatte über Verbesserungen für die Pflege wird immer stärker verbunden mit dem Ziel einer Pflegebürgerversicherung. Das hat die privaten Versicherer in helle Aufregung versetzt^, und prompt fordern sie mehr Kapitaldeckung.

07.05.2019 12:55 Befreiung vom Nationalsozialismus: Erinnerung bewahren
Am 8. Mai 1945 endete die nationalsozialistische Terrorherrschaft in Deutschland. Durch die Befreiung der Konzentrationslager durch die alliierten Truppen wurde das Ausmaß der unvergleichlichen Menschheitsverbrechen der Nazis offensichtlich. Die SPD-Bundestagsfraktion gedenkt der Opfer und besucht heute mit einer Delegation die Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück. „Durch einen Besuch der Mahn- und Gedenkstätte erinnern wir insbesondere an

07.05.2019 12:54 Menschen, die in Mehrehe leben, werden nicht eingebürgert
SPD-Fraktionsvizin Eva Högl stellt die Position der SPD-Fraktion zur Einbürgerung von Menschen, die in Mehrehe leben, klar. „Wir werden im Gesetz klarstellen, dass Menschen, die in Mehrehe leben, nicht eingebürgert werden. Das war und ist unstreitig in der Koalition. Wir werden im parlamentarischen Verfahren für die zügige Umsetzung sorgen.“ Statement von Eva Högl auf spdfraktion.de

Ein Service von websozis.info

Aktuelle Artikel

Artikel und Berichte vom Ortsverein, von der SPD-Fraktion Wertheim und aus der Region.
Weitere 
Berichte.........

Kontakt zu uns

SPD-Ortsverband Wertheim
97877 Wertheim 

Hier geht’s zum Kontaktformular