Papierloser Gemeinderat - ein schwergewichtiges Anliegen

Veröffentlicht am 13.08.2018 in Kommunalpolitik

Letzte Woche hatte ich einen Pressetermin mit den fränkischen Nachrichten, man wollte mal ein Zwischenergebnis von meinem Selbstversuch. Um mich für den papierlosen Gemeinderat stark zu machen bleiben meine Vorlagen, welche von der Verwaltung an die Stadträte und Ortsvorsteher gesendet werden unter Verschluss. Für meine Arbeit als Stadtrat nutze ich ein Tablet und das Ratsinformationssystem der Stadtverwaltung Wertheim.

Das Ratsinformationssystem ist ein sehr gutes Arbeitsmittel für die Bürgervertreter, aber auch Presse und interessierte Bürger können sich mit Einschränkung über die Aktivitäten der Stadt Wertheim informieren.

Die Ambitionen für einen papierlosen Gemeinderat hat verschiedene Gründe und es muss auch noch viel Überzeugungsarbeit geleistet werden. Es gehört sehr viel Mut und Disziplin dazu, sich vom Papier zu verabschieden. Die SPD-Fraktion will aber bis zur Formulierung eines Antrages noch über die Inhalte wozu auch die Vor- und Nachteile gehören diskutieren.

Auf dem Weg zum Pressetermin war Kisten schleppen angesagt, auf Dauer hat sich seit meinem Amtsantritt im Juni 2014 ein Stapel von rund 1 Meter Akten angesammelt. Dieser Aktenberg ist ein ganz schönes Schwergewicht um die Kisten zu transportieren war eine Sackkarre ein gut bewährtes Transportmittel. Der Papierstapel ist noch nicht das Ende der Fahnenstange, Ende des Jahres wird es dann eine persönliche Gesamtauswertung meines Selbstversuches geben, bis dahin wird auf jedem Fall der Papierstapel noch weiter anwachsen.

Presseartikel fränkischen Nachrichten: Trend geht zum papierlosen Gremium

 

Ingo Ortel
SPD-Fraktion Wertheim

 
 

Counter

Besucher:491432
Heute:34
Online:1

Nachrichten von der SPD-Basis

12.12.2018 19:10 Ausbildungsbilanz 2018: Eine starke Ausbildung für alle
Das Bundesinstitut für Berufsbildung hat heute seine Ausbildungsbilanz für 2018 vorgestellt. Die Bilanz wirft Licht und Schatten. Sie macht deutlich, dass die Novelle des Berufsbildungsgesetzes (BBIG) überfällig ist. Die bisher bekannten Vorschläge der Bundesbildungsministerin greifen noch in jeder Hinsicht viel zu kurz. Wir wollen mit der Modernisierung das weltweit anerkannte, kooperative Zusammenspiel von Sozialpartnern, Staat

11.12.2018 20:45 10 Jahre Lebensmittel ohne Gentechnik sind ein großer Erfolg
Eine im Auftrag der SPD-Bundestagsfraktion erstellte Analyse zeigt, dass ‚Ohne Gentechnik‘ ein sehr erfolgreiches Marktsegment ist. Seit zehn Jahren gelten für das Label klare und strenge gesetzliche Vorgaben. Angebot und Nachfrage nach Milch, Eiern, Käse und Fleisch von Tieren, die ohne Gentechnik gefüttert wurden, wachsen weiter. „Das freiwillige Label ‚Ohne Gentechnik‘ sorgt für mehr Transparenz für

11.12.2018 20:41 Gute-Kita-Gesetz: mehr Qualität, weniger Gebühren
Der Bundestag beschließt diese Woche das Gute-Kita-Gesetz. Katja Mast sagt: Der Bund investiert 5,5 Millarden Euro für gute Kitas – und damit für gute Kinderbetreuung. „Das Gute-Kita-Gesetz kommt! Damit lösen wir unser Versprechen ein: mehr Qualität, weniger Gebühren.  Für die SPD-Bundestagfraktion ist klar: Jedes Kind muss die gleichen Chancen auf gute Kinderbetreuung haben. Dafür investiert der Bund

Ein Service von websozis.info

SPD Wahl- und Regierungsprogramm

Aktuelle Artikel

Artikel und Berichte vom Ortsverein, von der SPD-Fraktion Wertheim und aus der Region.
Weitere 
Berichte.........

Kontakt zu uns

SPD-Ortsverband Wertheim
97877 Wertheim 

Hier geht’s zum Kontaktformular