Schwimmbadantrag der SPD-Fraktion Wertheim

Veröffentlicht am 26.11.2019 in Gemeinderatsfraktion

Es war ruhig geworden um die Planung eines neuen Hallenbades in Wertheim. Eine Bürgeranfrage bei einer Veranstaltung der Senioren-Union Wertheim an Oberbürgermeister Markus Herrera Torrez der als Gastredner anwesend war und ein darauffolgender Zeitungsartikel, sorgten für Aufregung bei den Bürgern. Nach seiner Aussage würde der Neubau eines Hallenbades vorerst nicht auf der Agenda stehen.

Eine Woche später wurde die Aussage unseres Oberbürgermeisters von der Stadtverwaltung dementiert, seine Aussage wurde wohl missverstanden. In den darauffolgenden Artikel wurde klargemacht, dass der Neubau des Hallenbades nicht auf der Streichliste steht. Markus Herrera Torrez machte aber auch deutlich, dass ein wichtiger Baustein für den Neubau eines Hallenbades Fördermittel von Land und Bund sind, und dass es hier stärkere Förderprogramme geben muss.

 

Für die SPD-Fraktion Wertheim war es nun Zeit ihren Antrag, der schon länger im Gespräch war, der Verwaltung vorzulegen. Dabei bezieht sich die SPD-Fraktion nicht nur auf die dringende Planung eines Neubaus, auch möchte man von der Verwaltung wissen wie der aktuelle technische und bauliche Zustand ist und wie viele Jahre die Kleinschwimmhalle noch am jetzigen Standort betrieben werden kann. Eine weitere Anfrage im Antrag die zu klären wäre, ist der Betrieb der Kleinschwimmhalle nach dem Neubau der neuen Sporthalle. Nach Aussage der Verwaltung wird die Halle erst außer Betrieb genommen, wenn das neue Hallenbad fertiggestellt ist.


Antrag/Anfrage

Wertheim braucht ein Hallenbad, in dieser Hinsicht sind sich Stadtverwaltung und alle Fraktionen einig, wie der Bau eines neuen Hallenbades finanziert werden soll ist noch nicht ganz geklärt.

 

Ingo Ortel

SPD-Fraktion Wertheim

 
 

Counter

Besucher:491432
Heute:23
Online:1

Wir in Wertheim

Danke an das tolle Team der SPD Liste „Wir in Wertheim“ während des Wahlkampfes

Nachrichten von der SPD-Basis

23.01.2020 22:17 Es war lange überfällig, „Combat 18“ zu verbieten
Bundesinnenminister Horst Seehofer hat den Verein „Combat 18“ verboten. Diese Entscheidung ist bei der Bekämpfung von rechtem Hass und rechter Hetze überfällig gewesen, so SPD-Fraktionsvizin Eva Högl. „Die Entscheidung von Bundesinnenminister Seehofer ist richtig und überfällig bei der Bekämpfung von rechtem Hass und rechter Hetze. Als bewaffneter Arm des Neonazi-Netzwerks Blood and Honour spielt Combat

20.01.2020 17:06 Libyen-Konferenz
Waffenembargo und Schweigen der Waffen Diplomatischer Durchbruch beim Berliner Libyen-Gipfel: Die in den Bürgerkrieg verwickelten Staaten haben sich zu einer Einhaltung des Waffenembargos und einem Ende der militärischen Unterstützung für die Konfliktparteien in Libyen verpflichtet. Die Libyen-Konferenz sei „ein wichtiger friedenstiftender Beitrag der deutschen Außenpolitik und ein großer diplomatischer Erfolg von Außenminister Heiko Maas“, begrüßte

20.01.2020 17:05 Nicht die Zeit, neue Bedingungen bei der Grundrente aufzumachen
SPD-Fraktionsvizin Katja Mast wehrt sich gegen alle Versuche, die getroffenen Vereinbarungen zur Grundrente jetzt wieder in Frage zu stellen. „Die Grundrente kommt wie vereinbart. Und jetzt ist bestimmt nicht die Zeit, neue Bedingungen aufzumachen. Der Gesetzentwurf geht jetzt seinen Gang in der Regierung und dann im Parlament. Wir begrüßen, dass Bundessozialminister Hubertus Heil dabei immer die Menschen

Ein Service von websozis.info

Aktuelle Artikel

Artikel und Berichte vom Ortsverein, von der SPD-Fraktion Wertheim und aus der Region.
Weitere 
Berichte.........

Kontakt zu uns

SPD-Ortsverband Wertheim
97877 Wertheim 

Hier geht’s zum Kontaktformular