Überparteiliche gemeinsame Aktion in Wertheim

Veröffentlicht am 07.06.2019 in Wahlkampftagebuch

Anderthalb Monate bestimmten vor den Kommunal- und Europawahlen zahlreiche Plakate an den Straßenlaternen das Bild unserer Stadt. Um den Normalzustand unserer Stadt so schnell wie möglich wiederherzustellen, starteten die kommunalen Parteien und Interessengemeinschaften eine gemeinsame Aktion, um die Plakate so schnell wie möglich wieder zu entfernen. Die Idee kam von Stefan Kempf. Er schlug vor, das von den sechs Wahlgemeinschaften jeder einen Bezirk übernimmt. In dem zugeteilten Abschnitt mussten dann alle Plakate egal von welcher Partei entfernt werden. Für Wertheim war dies ein Pilotprojekt, was aber nicht so leicht umzusetzen war.

Das Team von „Wir in Wertheim“ startete schon am Wahlsonntag um 18:00 Uhr und hängte im zugeteilten Abschnitt Wertheim Ost alle Plakate ab.

Leider wird bei solch einer gemeinsamen Aktion das ein oder andere Plakat übersehen, selbst anderthalb Wochen nach der Wahl musste ich noch vereinsamte Plakate entfernen. Um solch ein Projekt auch in Zukunft zu organisieren, müsste man an der Durchführung noch etwas feilen. Da kommt mir so die ein oder andere Idee. Dies wäre zum Beispiel auch ein Thema für die Digitalisierung (Smart City) unserer Stadt. Auf jeden Fall war dies eine großartige und sinnvolle Aktion der politischen Zusammenarbeit.

 

Ingo Ortel
SPD-Ortsverein Wertheim    

   

 
 

Counter

Besucher:491432
Heute:5
Online:1

Wir in Wertheim

Danke an das tolle Team der SPD Liste „Wir in Wertheim“ während des Wahlkampfes

Nachrichten von der SPD-Basis

12.06.2019 08:12 Högl/Heidenblut zu Betreuervergütung
Bundesrat macht den Weg frei: mehr Geld für gesetzliche Betreuer Am 07. Juni 2019 hat der Bundesrat das Gesetz zur Anpassung der Betreuer- und Vormündervergütung gebilligt. Der Bundestag hatte das Gesetz bereits im Mai beschlossen. „Bund und Länder hatten sich im Vorfeld auf diesen Gesetzentwurf verständigt. An diesem Kompromiss wurde nicht mehr gerüttelt. Es ist

11.06.2019 07:10 Marja-Liisa Völlers zu Ganztagsbetreuung
Ziel bleibt Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung im Grundschulalter bis 2025 Im Rahmen der Kultusministerkonferenz haben die Länder heute aktuelle Kostenberechnungen über den geplanten Rechtsanspruch für Grundschulkinder auf einen Ganztagsplatz vorgestellt. Demnach reichen die vom Bund zugesagten zwei Milliarden Euro nicht aus. Die SPD-Bundestagsfraktion hält am Ausbau des Ganztags fest, um die Länder bei der Realisierung des

06.06.2019 19:31 Kampf gegen Lebensmittelverschwendung intensivieren
Am Thema Lebensmittelverschwendung komm niemand vorbei, wer das Ziel Nachhaltigkeit verfolgt. 85 Kilogramm wirft jeder deutsche Privathaushalt im Jahr durchschnittlich weg. Auch in Erzeugung, Handel und Gastronomie landen viel zu viele kostbare Nahrungsmittel im Müll. „An guten Ideen und Ansätzen Lebensmittelverschwendung zu bekämpfen mangelt es nicht. Einige Unternehmen des Lebensmitteleinzelhandels engagieren sich bereits gegen Verschwendung.

Ein Service von websozis.info

Aktuelle Artikel

Artikel und Berichte vom Ortsverein, von der SPD-Fraktion Wertheim und aus der Region.
Weitere 
Berichte.........

Kontakt zu uns

SPD-Ortsverband Wertheim
97877 Wertheim 

Hier geht’s zum Kontaktformular