03.08.2019 in Kreisverband

Neuer SPD-Vorstand für den Main-Tauber-Kreis gewählt

 

Die SPD im Main-Tauber-Kreis hat einen neuen Vorsitzenden. Es ist Thomas Kraft aus Wertheim. Derzeit ist er Vorsitzender der SPD in Wertheim und Kreisrat im Main-Tauber-Kreis. Seit 1989 hat er durchgehend kommunalpolitische Mandate. So bringt er Erfahrungen ein als Ortschaftsrat, Ortsvorsteher, Gemeinderat und Fraktionsvorsitzender. Darüber hinaus kandidierte er 2003 als Oberbürgermeister in Wertheim und 2005 für den Bundestag. Bereits 1981 wurde er Mitglieder der SPD. Er hatte immer wieder verschiedenste Funktionen im Vorstand des Ortsvereins- und des Kreisvereins inne. Kraft wurde auf der Delegierten-konferenz der SPD in Edelfingen einstimmig gewählt.
 

27.02.2012 in Kreisverband

"Über Polizeiakademie Wertheim ist nichts entschieden!"

 

Bürgergespräch mit dem SPD- Fraktionsvorsitzenden Claus Schmiedel in Lauda

23.02.2008 in Kreisverband

Einigkeit bei SPD-Fraktionen bezüglich der Fusion Städt. KH Wertheim / KKH Tauberbischofsheim

 

Wertheimer SPD-Gemeinderatsfraktion und SPD-Kreistagsfraktion fordern eine gleichberechtigte Fusion der beiden Krankenhäuser!

Counter

Besucher:491432
Heute:43
Online:1

Wir in Wertheim

Danke an das tolle Team der SPD Liste „Wir in Wertheim“ während des Wahlkampfes

Nachrichten von der SPD-Basis

13.09.2019 18:54 #unsereSPD – Die Tour
#unsereSPD – Die Tour macht am Samstag Halt in Filderstadt.Wir übertragen live ab 16 Uhr.Sei dabei! Livestream auf https://unsere.spd.de/home/

13.09.2019 18:50 René Röspel zu Roadmap für Forschungsinfrastrukturen
Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat heute die neue Roadmap für Forschungsinfrastrukturen vorgelegt. Damit werden drei Infrastrukturvorhaben aus den Bereichen Klimaforschung, Materialforschung und Medizin nachhaltig unterstützt. Die durch die Roadmap zur Verfügung gestellten Aufbaumittel betragen pro Projekt mehr als 50 Millionen Euro. „Was lange währt, wird endlich gut: Bereits 2017 wurden elf Projekte

11.09.2019 19:59 Bildungsleistungen müssen weiterhin umsatzsteuerfrei bleiben
Die Bundesregierung hat vorgeschlagen, die Umsatzsteuerbefreiung für Bildungsleistungen neu zu regeln. Lothar Binding, Finanzfachmann der SPD-Fraktion, beruhigt: Bildungsangebote werden dadurch nicht teurer. „Alle Bürgerinnen und Bürger müssen Zugang zu Bildung und Teilhabe an lebenslangem Lernen haben. Deswegen unterliegen Bildungsleistungen grundsätzlich nicht der Umsatzsteuer. Die Bundesregierung hat jetzt vorgeschlagen, die Umsatzsteuerbefreiung für Bildungsleistungen neu zu regeln. Die Sorgen der

Ein Service von websozis.info

Aktuelle Artikel

Artikel und Berichte vom Ortsverein, von der SPD-Fraktion Wertheim und aus der Region.
Weitere 
Berichte.........

Kontakt zu uns

SPD-Ortsverband Wertheim
97877 Wertheim 

Hier geht’s zum Kontaktformular