17.05.2019 in Kommunalpolitik

Abrissarbeiten des alten Krankenhauses schreiten voran

 

Die Abrissarbeiten haben begonnen leider sind noch nicht alle Hürden genommen.
Es hat nun mittlerweile bei den Bürgern von Wertheim die Runde gemacht, dass der Rückkauf des alten Krankenhausgeländes nicht so glatt vonstattengegangen ist. Die Verantwortlichen der Stadtverwaltung, welche den Kaufvertrag mit der Schwesternschaft geschlossen haben, sind sich ihrer Sache ziemlich sicher, man hat beim Vertragsabschluss alles richtig gemacht und man kann es nicht verstehen warum die Schwesternschaft den Vertrag anfechtet. Man schweigt zurzeit gerne über dieses Thema, was wohl verständlich ist, ein Rechtsstreit liegt in der Luft und so wie es aussieht wird die Schwesternschaft hier wohl nicht klein beigeben. Warum sollten Sie aber einen Vertrag anfechten, wenn hier nicht vielleicht doch die Hoffnung besteht am Ende Recht zu behalten.

05.04.2019 in Kommunalpolitik

Letzte öffentliche Ortschaftsratsitzung vor den Kommunalwahlen in Reicholzheim

 

Diese Ortschaftsratsitzung war für Reicholzheimer Verhältnisse eine Sitzung mit viel Bürgerbeteiligung. Die Sitzung war aber auch keine gewöhnliche Sitzung, Hauptthema war die Vorstellung der Kandidaten für den Ortschaftsrat. Hier nimmt Reicholzheim neben Bettingen mit 9 Bewerbern eine führende Rolle bei den Ortschaftsratswahlen aller Wertheimer Ortschaften ein.

09.01.2019 in Kommunalpolitik

Ein Kindergartenstandort für zwei Ortschaften

 

Für die Kembacher und Dietenhaner Eltern ein großer Wunsch für das neue Jahr, sie möchten weiterhin einen gemeinsamen Kindergarten an einem Standort für beide Ortschaften. Ein optimaler Standort ist dafür auch schon gefunden.

14.11.2018 in Kommunalpolitik

Angebot der Kita Sonderriet kann Nachfrage nicht decken

 

Nun bekommen es auch die Ortschaften zu spüren die Nachfrage an Kindergartenplätzen in der Nähe des Wohnsitzes steigt immer mehr an. Eng wird es in den Kindergärten, nur noch wenige oder gar keine Plätze stehen in einigen Kitas von Wertheim zur Verfügung.

04.10.2018 in Kommunalpolitik

Mitglieder des Messeausschusses schauen hinter die Kulissen

 



Gestern trafen sich Mitglieder des Messeausschusses Wertheim zu einem Rundgang über die Messe dabei konnten sie mal hinter die Kulissen schauen.

Werner Baumeister Inhaber von Messner-Gewürze und Timo Zöllner Break-Dance welche die Händlerstände und den Freizeitpark organisieren führten die Ausschussmitglieder über die Messe. Es war auch mal interessant zu erfahren wie solch ein Händler- und Schaustellerleben vor und nach der Messe funktioniert. Es kommt immer wieder vor das die Besucher sagen „man ist das teuer“ ohne sich aber bewusst zu sein was alles dazugehört um solch ein Geschäft zu betreiben

Counter

Besucher:491432
Heute:78
Online:1

Aktuelle Termine

Alle Termine öffnen.

20.05.2019, 18:00 Uhr Ortsrundgang Lindelbach

21.05.2019, 18:00 Uhr Grünenwört Ortsrundgang

23.05.2019, 18:00 Uhr Urphar Ortsrundgang

24.05.2019 Rotes Sofa auf dem Französischer Markt

Nachrichten von der SPD-Basis

13.05.2019 09:33 Wir brauchen eine Pflegebürgerversicherung
Um den steigenden Kosten in der Pflegeversicherung zu begegnen, braucht Deutschland eine solidarisch finanzierte Bürgerversicherung, nicht mehr finanzielles Risiko, sagt die pflegepolitische Sprecherin der SPD-Fration. „Die wichtige Debatte über Verbesserungen für die Pflege wird immer stärker verbunden mit dem Ziel einer Pflegebürgerversicherung. Das hat die privaten Versicherer in helle Aufregung versetzt^, und prompt fordern sie mehr Kapitaldeckung.

07.05.2019 12:55 Befreiung vom Nationalsozialismus: Erinnerung bewahren
Am 8. Mai 1945 endete die nationalsozialistische Terrorherrschaft in Deutschland. Durch die Befreiung der Konzentrationslager durch die alliierten Truppen wurde das Ausmaß der unvergleichlichen Menschheitsverbrechen der Nazis offensichtlich. Die SPD-Bundestagsfraktion gedenkt der Opfer und besucht heute mit einer Delegation die Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück. „Durch einen Besuch der Mahn- und Gedenkstätte erinnern wir insbesondere an

07.05.2019 12:54 Menschen, die in Mehrehe leben, werden nicht eingebürgert
SPD-Fraktionsvizin Eva Högl stellt die Position der SPD-Fraktion zur Einbürgerung von Menschen, die in Mehrehe leben, klar. „Wir werden im Gesetz klarstellen, dass Menschen, die in Mehrehe leben, nicht eingebürgert werden. Das war und ist unstreitig in der Koalition. Wir werden im parlamentarischen Verfahren für die zügige Umsetzung sorgen.“ Statement von Eva Högl auf spdfraktion.de

Ein Service von websozis.info

Aktuelle Artikel

Artikel und Berichte vom Ortsverein, von der SPD-Fraktion Wertheim und aus der Region.
Weitere 
Berichte.........

Kontakt zu uns

SPD-Ortsverband Wertheim
97877 Wertheim 

Hier geht’s zum Kontaktformular